Herzlich Willkommen

Hallo ihr lieben Mitmenschen. Schön, dass ihr hier seid. Wie ihr sicher seht, habe ich noch keinen Online-Shop. Solltet ihr beim Stöbern auf meiner Seite, bei Facebook oder Instagram auf etwas gestoßen sein, das ihr gerne erwerben möchtet, schreibt mir kurz ein Nachricht über E-Mail, WhatsApp, Instagram oder Facebook. Gibt es einen Stoff den ihr toll findet, aber der Schnitt oder das Teil gefällt euch nicht, meldet euch gerne, wir schauen dann, ob wir etwas anderes für euch in eurem Wunschstoff anfertigen können. Oder aber ihr wollt etwas ganz Spezielles, auch dann kümmere ich mich gerne darum. Lasst uns die Welt bunt und einzigartig machen! Herzliche Grüße, eure Kriegerin

Donnerstag, 28.07.2016 – Mehr Freude

Hallo meine lieben Mitmenschen. Nach einem wundervollen Tag am Fühlinger See, in der letzten Woche…

 …an dem wir trotz mörderischen 37 Grad von ganz tollen Menschen umgeben waren, hat uns mal wieder die Abenteuerlust gepackt und wir sind losgezogen um die Welt zu retten. 

Am Montag hatte meine liebste Herzensmenschin Geburtstag und nach dem traditionellen Kuchenbacken ging es dann los zum Escaperoom in Köln-Ehrenfeld. Das lauschige Steampunk-Ambiente war mehr als einladend, freundlich und enorm detailreich. Wir hatten 60 Minuten Zeit um uns im Team durch diverse Rätsel zu kämpfen, Schlösser und Türen zu öffnen und die ein oder andere Überraschung zu erleben. Ein großartiges Erlebnis, das ich nur weiter empfehlen kann. Zum Schluss gab es noch ein sehr schönes Foto, dass ich hier teilen werde, denn ich finde für derart freundliche Menschen mit guten Ideen lohnt es sich immer Werbung zu machen.

Beste Grüße, eure Kriegerin

Mittwoch, 20.07.2016 – Freude ist…

…die Sachen packen und ans Wasser fahren.

Manchmal geht das ganze nicht ganz problemlos von statten. Gestern wollte meine Tochter unbedingt noch vor dem Schwimmbadbesuch zum Frisör, um endlich die lang ersehnte sommerliche, geschlechtsneutrale Kurzhaarfrisur zu bekommen. Daher kamen wir etwas später los als geplant. In Stommeln angekommen, wurde uns dann mitgeteilt, dass wegen technischer Schwierigkeiten die Außenbecken derzeit nicht freigegeben sind. Für einen kurzen Moment stieg innere Panik in mir auf…gemeldete 32 Grad und kein Wasser! Was also tun? Die Auswahl stand zwischen Frechen und dem Stadionbad ubd fiel dann auf letzteres wegen der Rutsche. Ich wusste das wir spät dran waren, aber nichtsdestotrotz bestellte och bei Universum einen schattigen, nahe gelegenen Parkplatz…den wir dann auch dank unseres kleinen Autos prompt bekamen. Das Interessanteste an dem Tag war allerdings, dass ich gleich mehreren Leuten helfen konnte. Zuerst wechselte ich zwei jungen Damen einen Fünfer. Dann bat uns ein Päärchen auf ihre Sachen aufzupassen, während sie ins Wasser gingen. Kurz bevor wir uns auf den Nachhauseweg machten, holte ich unsere Sachen aus dem Wertschließfach. Just in diesem Moment fiel einer Frau das Eineurostück durch den Schlitz des darunter gelegenen Schließfaches. Und weil ich gerade meines nicht mehr brauchte und noch zwei fünfig Cent Stücke übrig hatte, konnte ich ihr ein Zweieurostück wechseln. Beim Auto angekommen, konnte ich dann noch einer Dame beim Einweisen in den neben uns gelegenen Parkplatz helfen. Die hinter ihr wartenden Autofahrer waren sehr ungeduldig und drängelte was das Zeug hielt, was der Frau noch mehr Stress beim Einparken bereitete und die Sache somit noch langsamer voran ging. Sie war äußerst dankbar für meine Hilfe und ich musste an mein Gefühl vor dem Stommeler Freibad denken und schmunzeln, weil mir dabei der Gedanke kam, dass es doch für alle viel entspannter und auch zügiger voran geht, wenn wir freundlich und hilfsbereit miteinander umgehen. Ich weiß ja, manchmal ist es blöd: Man kommt von der Arbeit, es ist heiß oder die Kinder zanken sich auf der Rückbank und man will einfach nur so schnell wie möglich ins kühle Nass. Aber letzten Endes haben wir uns doch entschieden zu dieser Uhrzeit an einen Ort zu fahren, der mit Menschen überfüllt ist, dann können wir uns auch dazu entscheiden, es entspannt angehen zu lassen. Das führt jedenfalls bei mir zu einem freudvollen Ergebnis, denn beim nächsten Mal, wenn die Pläne nicht so laufen wie sie sollen, werde ich mich qohl ganz entspannt darüber freuen. 

Sonnige Grüße, eure Kriegerin

Dienstag, 19.07.2016 – Freude ist.  

Hallo ihr lieben Menschen. Die 2.Ferienwoche hat begonnen und das Wetter ist endlich so, wie es sich für Juli gehört. Gestern gab es noch ein paar erfrischend, schöne Wolken im Schwimmbad, 

aber heute werden wir wohl so richtig braten. Yeay, noch mehr Vitamin D!

Und dank meines neuen Wundermittels, ein Tropfen Teebaumöl auf eine Portion Aloe Vera Gel, tut der Sonnenbrand auch gar nicht weh. 😊

Das Beste ist, dass man jetzt viel mehr fröhliche Menschen draußen sieht. Und auch wir waren viel unterwegs (nicht nur um Pokemon zu fangen).

Das Bubenheimer Spieleland kann ich definitiv weiterempfehlen. Hinter dieser wunderbaren Kulisse

versteckt sich ein wunderbar, riesiges Spielparadis, für kleine und große Kinder. Sich mal wieder so richtig die Haut beim Trampolin springen abschürfen?

Oder mit dem Riesenkettcar um die Wette strampeln, die Füße in Sand oder Gras stecken. Das alles und viel mehr ist bei gutem und bei schlechtem Wetter zu sehr moderaten Preisen zu haben. Und wer keine Lust hat, die gesamte Picknickausrüstung mitzuschleppen, der wird auch zu vernünftigen Preisen beköstigt. 

Apropos Spaß. Natürlich sind wir auch auf Pokemon Jagd gegangen. Manch einer mag das ja albern finden, aber genau das ist ja auch das Schöne daran: Es ist albern. Und umsonst. Und draußen. Es bringt Leute zusammen und zum Lächeln. Ich hab‘ überhaupt noch nie so viele Leute mit Smartphones lächeln sehen, die reinste Freundlichkeitsepedemie. Und wenn man wie wir auch noch gerne spielt, und alberne Fotos macht, dann umso besser 😉

Im Übrigen muss man ja auch durch die Gegend laufen, da entdeckt man doch plötzlich Sachen, an denen man vorher einfach so vorbei gelaufen ist…z.B. den Bioladen um die Ecke. 😂

Und wo wir grade bei Outdooraktivitäten sind. Am Sonntag wollten wir spontan Minigolfen. Es war jedoch so voll, dass wir keinen Parkplatz bekamen. Also auf zum Fledermausweiher! Da war an dem Tag Trödelmarkt und die Hölle in Dosen. Glücklicherweise fahre ich ein kleines Autochen und so konnten wir in aller Ruhe flanieren und im Anschluss einen schönen, gemütlichen Spaziergang machen. 


Aber nicht nur Babyenten kreuzten unseren Weg. Auch dieser beeindruckende Herr, …

…der mit seinen 77 Jahren einen Halbmarathon um den See hinlegte, und uns Runde um Runde freudestrahlend grüßte, und uns die aktuelle Rundenzahl zurief. Also ihr Lieben, es ist nie zu spät raus zu gehen, zu erleben, und Freude zu finden. Und wenn ihr dann so glücklich seid wie ich, dann passiert es euch vielleicht auch, das ihr beim Bäcker mehr Brötchen in die Tüte bekommt, als ihr eigentlich gekauft habt 😊

Sonnige Grüße, eure Kriegerin

Dienstag, 12.07.2016-Freude ist…

Nach langer Auszeit wird es Zeit für jede Menge freudvoller Nachträge. 

Zunächst einmal kann ich davon berichten, dass langsam und allmählich die Einhörner die Weltherrschaft übernehmen. Also ich meine WIR sind einfach üüüüüberall!!

Da guckst du Deadpool…und er hat ein Einhorn.

Du arbeitest auf einer Veranstaltung…und das Porzellan ist von Einhorn.

Du gehst auf den CSD und bekommst…EINHÖRNER. 

Du gehst einkaufen und du siehst…Einhörner

Und damit ich nicht mehr das einzige Einhorn der Familie bin, habe ich mir diese kleine Verstärkung geholt

Das ist definitiv ein Grund zur Freude 😊
Apropos CSD. Eines meiner wundervollen Kinder wollte in diesem Jahr voller Enthusiasmus die CSD Parade in Köln besuchen. Also konnte ich mich in mein bestes Regenbogenoutfit werfen und los gings

Wir hatten einen wundervollen Tag, voller freundlicher, gut gelaunter Menschen, trafen alte Freunde und tanzten zwischen Regen und Sonnenschein, zu Sambarhythmen und kölschen Liedern.

Es gab auch ein buntes neues Sammlerstück

Unterwegs fanden wir sogar ein kleines Stückchen Kunst aus dem Automaten…

Und weil es bei uns zuhause auch immer bunt zugeht, habe ich dann wenige Tage danach noch einen wunderbaren Geburtstagsregenbogenkuchen für meine Lieblingserstgeborene zum 14. nachlegen dürfen


Glücklicherweise bin ich sogar doppelt gesegnet und darum ziehe ich jetzt los und freue mich mit diesen beiden Schätzen des Lebens (auch wenn es beim Minigolfen regnet)

Euch allen wundervolle Sommerferien, genießt sie und macht das Beste draus. 

Herzlichst, eure Kriegerin

Donnerstag, 16.06.2016 – Freude ist

Heute habe ich eine Biene vor dem ertrinken gerettet. Dabei fiel mir dann ein, wie toll es ist einen Schwiegeropa in der Eifel zu haben, der imkert und noch Schafe hält. Neulich waren wir zu Besuch da und ich habe ganz vergessen euch davon zu berichten. Zeit in der Natur und mit Tieren zu verbringen ist definitiv ein Freudefaktor. Darum wollte ich euch das nicht vorenthalten

image

image

image

Beste Grüße
Eure Kriegerin

Montag, 05.06.2016 – Freude ist Freundlichkeit.

Neulich habe ich mal wieder ein T-shirt repariert, dass diese komischen kleinen Löcher hatte, die man schonmal vom Reiben an Jeansknöpfen bekommt.
Als ich dann gestern mit besagtem T-shirt durch die Gegend lief, kam ich an der Bushaltestelle vorbei. Dort fielen mir sofort zwei ältere Damen ins Auge, die sich fröhlich unterhielten. Als ich lächelns an den beiden vorbei ging sah die eine mein T-shirt bewundernd an und machte mir ein Kompliment. Als ich erklärte, dass ich es sogar selbst gemacht hätte, meinte die andere: „Sie sind ja eine wahre Künstlerin.“
So einfach geht Freundlichkeit…ein Lächeln, ein nettes Wort, eine fröhliche Haltung. Man trifft sich, man trennt sich und es bleibt ein wunderbares Gefühl zurück. Hier noch das Shirt, falls ihr mal Inspiration braucht

image

Herzliche Grüße, eure Kriegerin

Samstag, 04.06.2016 – Freude ist…

Hallöchen meine Lieben. Das war eine gesegnet freudvolle Woche bis jetzt. Neben einer neuerlichen Beförderung, einem hübschen Geschenk mit meinem Namen darauf und einigen finanziellen Zuwendungen habe ich auch festgestellt, dass viele Menschen sofort an mich denken, wenn sie ein Einhorn sehen. Dann bekommt man von den Kollegen so schöne Karten wie diese,

image

was mich doch glauben lässt, dass ich meine Freudemission erfülle 😊

Und weil Einhörner immer ein Thema in meinem Leben sind und mir auch gerne meinen wirren Kopf zurrecht rücken, habe ich mich zu diesem guten Stück inspirieren lassen.

image

In Geberlaune zu sein, hat glaube ich auch viel damit zu tun, dass mir so viel Freude wiederfährt. Darum habe ich noch schnell eine neue, praktische und passende Betttasche für mein Mangamädchen hergestellt

image

…und einen großen Karton voller Gummibärchen verschenkt, die wir sowieso nicht alle essen können.

Aber damit ist es noch nicht getan. Schließlich ist es ja auch wichtig, sich selbst gut zu tun, weshalb ich diese Woche mit einem der netten Teams in denen ich arbeite zum Laser-Tech gefahren bin. Das war definitiv eine der freudvollesten Sportstunden die ich je hatte 😊 und bedingungslos empfehlen kann.

Auf meinem Balkon jedoch hat sich eine kleine Freude selbstständig verwirklicht. Im letzten Jahr habe ich Sonnenblumen gepflanzt und einen der Köpfe für neues Saatgut aufgehoben. Bei unserer Reinigungs-und Aufräumaktion im Mai, habe ich den vertrockneten Blütenkopf dann achtlos in einen Plastikkorb gelegt und völlig vergessen…bis zu dieser Woche als ich dann verwundert neue Sonnenblumenbabys begrüßen durfte

image

Gestern Abend wurde ich dann noch mit einem doppelten Feuerwerk direkt vor meinem Balkon überrascht. Zuerst ein buntes

image

und im direkten Anschluss eines vom Himmel. Es ist eine wahre Freude, wenn man ein Gewitter in Sicherheit und trockenen Hauptes beobachten kann.

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp, falls ihr mal ein paar günstige Reißverschlüsse braucht: geht in ein Karnevalsgeschäft. Ich habe diese fette Beute

image

für einen Bruchteil des Preises erstanden, den ich sonst in Baumärkten und Nähgeschäften zahle.

Beste Grüße und ein freudvolles Wochenende

Eure Kriegerin